KAMINOFEN FÖRDERPROGRAMM IN RHEINLAND-PFALZ IN DEUTSCHLAND

Beitrag vom: Mon, 16.10.2017

Im deutschen Bundesland Rheinland-Pfalz wird seit Ende August 2017 mit dem Förderprogramm „1.000 effiziente Öfen“ der Austausch von Feuerstätten, welche zwischen dem 01.01.1985 und 01.01.1995 errichtet wurden und die Anforderungen der 2. Stufe der BlmSchV (Bundesimmissionsschutzverordnung) nicht erfüllen, finanziell unterstützt.

Die Höhe des Fördergeldes ist abhängig von der Effizienz des Kaminofens und des eingesetzten Brennstoffes. Bei einem stückholzgefeuerten Ofen mit einem Wirkungsgrad von mindestens 82% beträgt die Förderung 300.- Euro. Diese Kriterien werden von den Attika-Kaminofen-Modellen Q-BIC und New PILAR erfüllt.

Stückholzfeuerungen mit einem Wirkungsgrad von mindestens 85% werden mit 500.- Euro unterstützt. Das gilt für die Attika-Modelle ART-15, bionic fire™ und COLUNA.

Für die Kamin-Förderung anspruchsberechtigt sind alle Besitzer eines selbst bewohnten Wohneigentums in Rheinland-Pfalz, das mit einem Kaminofen/Schwedenofen ausgestattet ist, welcher vor 1995 installiert wurde. Weiterführende Informationen zu den Förderhöhen und zur Beantragung einer Unterstützung des Förderprogrammes „1.000 effiziente Öfen für Rheinland-Pfalz“ entnehmen Sie der Website der Energieagentur Rheinland Pfalz.

Ihr Attika Fachhändler im Land Rheinland Pfalz berät und unterstützt Sie gerne beim Austausch Ihres Kaminofens und bei der Beantragung allfälliger Fördergelder.

KAMINOFEN FÜR DIE HEIZSAISON VORBEREITEN

Beitrag vom: Tue, 19.09.2017

Noch sind die Tage lang und warm, doch Frau Holle wird schon bald wieder Ihre Kissen ausschütten. Damit Ihr Kaminofen für die ersten kühlen Tage vorbereitet ist, hier ein paar Tipps vor der Inbetriebnahme nach der Sommerpause.

  • Befreien Sie die Aschenreste aus Feuerraum, Rüttelrost und Aschenschublade. Hier bietet der Aschensauger Ash Clean hervorragende Unterstützung.
  • Schmieren Sie alle beweglichen Teile wie Türscharniere, Türverschluss und Türgleitschienen mit einem Schmierspray, welcher keine Ablagerungen hinterlässt. Wir empfehlen, die beweglichen Teile mehrmals pro Jahr zu schmieren. Achten Sie darauf, dass keine Schmiere auf die Lackierung des Ofens kommt. Mit Hilfe eines Lappens oder Haushaltpapiers kann der Lack abgedeckt werden.
  • Reinigen Sie die Glaskeramikscheibe des Kaminofens mittels eines Glaskeramik-Reinigers. Sprühen Sie nicht direkt auf die Scheibe, sondern auf einen Lappen und Reinigen dann so die Feuersichtscheibe.
  • Kontrollieren Sie die Dichtungen. Sollten neue Dichtungen nötig sein, können Sie diese bei Ihrem Attika – Fachpartner beziehen und einbauen lassen.
  • Begutachten Sie die Feuerraumauskleidung (Schamotte/Skamol). Durch die grossen Temperaturschwankungen können Risse in den Platten der Feuerraumauskleidung entstehen, die jedoch keinen Einfluss auf die Funktionstüchtigkeit des Kaminofens haben. Sie müssen erst ausgewechselt werden, wenn sie nach Jahren herausbröckeln sollten. Ist dies der Fall, lassen Sie sich eine neue Feuerraumauskleidung von Ihrem Attika – Fachpartner einbauen.

Bitte beachten Sie, dass die Rauchrohr/Schornsteinanlage, an die Ihr Kaminofen angeschlossen ist, 1x pro Jahr durch einen Schornsteinfeger kontrolliert und gereinigt werden sollte (Empfehlung).

Ist Ihr Kaminofen vorbereitet und kontrolliert, steht der Erstfeuerung nichts mehr im Wege. Verwenden Sie langjährig getrocknetes Brennholz und Anfeuerholz und eine Anzündhilfe. Lesen Sie hierzu den Blogbeitrag über „DAS PASSENDE BRENNHOLZ FÜR IHREN KAMINOFEN UND KAMINEINSATZ“. Für die erste Feuerung nach einer längeren Pause, verwenden Sie etwas mehr Anfeuerholz als sonst, um die Einfeuerung zu beschleunigen. Durch einen längeren Nichtgebrauch des Kaminofens kann es zu Geruchsemissionen kommen. Lesen Sie hierzu auch den Blogbeitrag „ANFEUERN DES KAMINOFENS LEICHT GEMACHT“.

4 FRAGEN, 4 ANTWORTEN ZU CleverAIR™

Beitrag vom: Thu, 24.08.2017

Was bedeutet „CleverAIR?
CleverAIR™ ist die Markenbezeichnung der automatischen Abbrandsteuerung von Attika. Eine automatische Abbrandsteuerung übernimmt die Regelung der Zuluft in den Feuerraum eines Kaminofens. Kaminöfen mit automatischer Abbrandsteuerung verfügen demnach über keinen Hebel oder Schieber mehr, über den man die Luftzufuhr manuell regeln muss.

Warum braucht es CleverAIR?
Eine automatische Abbrandsteuerung wie die CleverAIR™-Technologie hat im Betrieb eines Kaminofens wesentliche ökologische Vorteile, weil sie Bedienfehler, die beim manuellen Einstellen der Frischluftzufuhr vorkommen können (d.h. zu viel oder zu wenig Luft), ausschliesst. CleverAIR™ garantiert jederzeit das exakt richtige Luftgemisch im Feuerraum und dadurch dauerhaft tiefste Emissionswerte in Bezug auf Feinstaub und CO.

Und was bringt CleverAIR mir persönlich?
Ist Ihr Attika Kaminofen mit der CleverAIR™–Technologie ausgestattet, müssen Sie nur noch trockenes Holz in den Feuerraum einlegen und anzünden – alles andere übernimmt bequem die Technik. Das manuelle Einstellen des Luftschiebers (den Sie theoretisch während jeder Feuerung ständig im Auge behalten müssten, um richtig und effizient zu feuern) entfällt. Ausserdem brauchen Kaminöfen mit CleverAIR™ – Technologie bis zu 30% weniger Holz – schlicht und einfach deshalb, weil die Technik nie vergisst, die Frischluftzufuhr im richtigen Moment zu drosseln. Diese Reduktion des Holzverbrauchs wirkt sich positiv auf die Betriebskosten und Ihr Portemonnaie aus.

Wie genau funktioniert CleverAIR™?
Die CleverAIR™-Einheit funktioniert rein mechanisch, ohne fehleranfällige Elektronik und ohne elektrischen Strom. Ein hitzeempfindliches Thermobimetall in der CleverAIR™-Steuerungseinheit bewegt durch seine natürliche Biegebewegung die runde Luftsteuerungsplatte. Dadurch wird dem Feuerraum stufenlos in jeder Brennphase das exakt richtige Luftgemisch von Primär-, Sekundär und Tertiärluft zugeführt. Thermobimetall-Technik hat sich auch in anderen Anwendungen (z. B. Wasserkocher) millionenfach bewährt. Sie ist bei korrekter Feuerung störungs- und wartungsfrei.

Viele Attika Kaminöfen sind standardmässig mit der CleverAIR™–Technologie ausgestattet. Bei der erfolgreichen Modellserie VIVA L (VIVA 100 L, VIVA 120 L und VIVA 160 L) ist im Rahmen des Customized - Konzepts die automatische Abbrandsteuerung wählbar.

Im Kaminofenfinder finden Sie alle Attika Ofen Modelle, die mit CleverAIR™ erhältlich sind.

DAS PASSENDE BRENNHOLZ FÜR IHREN KAMINOFEN UND KAMINEINSATZ

Beitrag vom: Fri, 16.06.2017

Heizen mit Scheitholz ist praktisch und klimaneutral. Lange Transportwege sind unnötig und das Holz stammt aus den einheimischen Wäldern, wo es im Überschuss wächst. Das Bekenntnis zur erneuerbaren Holzenergie ist gleichermassen ein wertvoller Beitrag zur Pflege und Gesundheit unserer Wälder. Damit Ihr Ofenfeuer zu einem schönen und umweltschonenden Erlebnis wird, ein paar Tipps bezüglich Brennholz, die es zu beachten gibt.

Welche Holzart ist als Brennholz geeignet
Die Qualität des Brennholzes trägt einen wichtigen Beitrag zu einem schönen Feuer bei. Viel Glut und einen ruhigen Dauerbrand geben Harthölzer (Laubbäume) wie Buche, Esche und Birke. Zum Anfachen des Feuers eignen sich Weichhölzer (Nadelbäume) wie Fichte, Tanne oder Kiefer. Verwenden Sie gespaltenes Holz, da es mehr Fläche für die Flammen ergibt. Für einen Kaminofen sollte das einzelne Scheitholz nicht mehr als 1 kg wiegen. Der Feuerraum ist anhand der Füllmengenangabe des Kaminofen-Herstellers zu bestücken.

Lagerung des Brennholzes
Damit Ihr Ofenfeuer zu einem schönen Erlebnis wird, sollte der Holzvorrat an einem wetterfesten Ort und geschützt vor Bodenfeuchtigkeit gelagert werden. Hier liegen die Scheite mit der Stirnseite nach aussen und mit ausreichend Platz am Boden und zwischen dem Stückholz, damit die Luft optimal zirkulieren kann. Feuchte Keller und Garagen eignen sich nicht für die Lagerung.

Trockenes Brennholz
Feuchtes Holz sollte nicht verfeuert werden. Verbrennen von nassem Holz schadet der Umwelt, da die optimale Verbrennungstemperatur nicht erreicht wird und so Umweltbelastungen entstehen. Der Wasserdampf, welcher beim Verbrennen von feuchtem Holz aufkommt, kondensiert im Rauchrohr und es bilden sich Versottungen (Teerbildung) im Kamin. Dies kann unter Umständen zu einem Kaminbrand führen. Grundsätzlich gilt: Je trockener das Holz, desto höher der nutzbare Energiegehalt. Die Restfeuchte soll maximal 17 Prozent betragen. Mit einem Holzfeuchtemessgerät kann die Feuchtigkeit ermittelt werden.

Tipp: Kaltes Holz brennt schlechter. Holen Sie daher Ihr Brennholz schon ein paar Tage vor Gebrauch nach drinnen ins Warme. Hier kann es zudem noch einmal nachtrocknen, was ideal ist.

Was gehört nicht in den Ofen
Verbrennen von lackiertem, laminiertem, imprägniertem oder kunststoffbeschichtetem Holz, gestrichenen Abfallhölzer, Spanplatten, Sperrholz, Nussschalen, Tannzapfen, Hausabfällen, Papierbriketts und Steinkohle sollte unterlassen werden. Bei der Verbrennung dieser Stoffe entstehen neben üblen Gerüchen auch gesundheitsschädigende, umweltbelastende Abgase, die sich in Ihrer Umgebung ablagern. Durch chemische Reaktionen können sich im Feuerraum schon bei Verwendung von kleinen Mengen verbotener Brennstoffe extrem hohe Temperaturen und gefährliche Verbrennungsrückstände entwickeln, die schädlich für Sie, Ihre Umwelt und Ihre Feuerstelle sind.

Wo kauft man geeignetes Brennholz
Bei Holzlieferanten, Forstwesen, Bauern, Gartencenter, Bau & Hobbycenter oder fragen Sie bei Ihrem lokalen Fachhändler nach.

HÖCHSTE SICHERHEIT UND PERFEKTE FEUERSICHT. UNSERE KOOPERATION MIT SCHOTT ROBAX®

Beitrag vom: Tue, 30.05.2017

Eine der am häufigsten gestellten Fragen beim Kauf eines Kaminofens ist die Frage nach der Sicherheit, insbesondere der Feuersichtscheiben. Gut zu wissen also, dass Attika - Kaminöfen mit den besten und sichersten Feuersichtscheiben von SCHOTT ROBAX® ausgestattet sind.

SCHOTT ist der führende Hersteller von Feuersichtscheiben mit mehr als 35 Jahren Erfahrung und steht für maximale Qualität. Die TÜV-zertifizierte Glaskeramik SCHOTT ROBAX® ist „Engineered in Germany“ und garantiert perfekten Schutz und Beständigkeit. Eine solche Feuersichtscheibe ist extrem hitzebeständig und hält kurzzeitig enorme Temperaturen bis zu 760 °C sowie beträchtliche Hitze- und Kälteschocks aus. Sie verfügt über eine äusserst niedrige thermische Ausdehnung, obwohl im Brennraum des Kamins sehr hohe und oft stark schwankende Temperaturen herrschen. Dies ermöglicht eine maximale optische Nähe zum Feuer bei gleichzeitig grösster Sicherheit.

SCHOTT ROBAX® Feuersichtscheiben schützen den Wohnraum vor dem Feuer, lassen aber die entstehende Wärmestrahlung durch und erfüllen so den gesamten Raum mit angenehmer Wärme.

Alle Attika - Kaminöfen sind mit SCHOTT ROBAX® Feuersichtscheiben ausgestattet. Dadurch sind Langlebigkeit, ungehinderte Feuersicht und extrem hohe Sicherheit garantiert.

VERORDNUNG VERLANGT AUSTAUSCH ALTER KAMINÖFEN BIS ENDE 2017 IN DEUTSCHLAND

Beitrag vom: Mon, 15.05.2017

Seit 2010 ist in Deutschland die Bundesimmissionsschutzverordnung (BlmSchV) für kleinere und mittlere Feuerungsanlagen in Kraft. Diese macht Umweltauflagen für häusliche Feuerstätten in Form von Emissionsgrenzwerten und Mindestwirkungsgraden und regelt den Austausch von Altanlagen mit nicht mehr zeitgemässer Verbrennungstechnik. Diese Altanlagenregelung hat nun Konsequenzen für das Jahr 2017. Sie verlangt nämlich, dass Holzfeuerungen in Deutschland, die zwischen dem 01.01.1975 und dem 31.12.1984 in Verkehr gebracht worden sind, bis Ende 2017 durch moderne, ökologische Feuerungsanlagen ersetzt werden (sofern sie nicht den Nachweis erbringen, die in der Übergangsregelung festgelegten Emissionsgrenzwerte einzuhalten).

Wenn Sie Besitzerin oder Besitzer eines Kaminofens oder Kachelofens sind, der in der genannten Zeit erstellt wurde, sollten Sie spätestens in der zweiten Hälfte 2017 folgendes tun:

  • Klären Sie mit Ihrem Fachhändler, ob Ihr aktueller Ofen die Emissionsgrenzwerte der Übergangsregelung noch erreicht. Wenn nicht, berät Sie Ihr Fachhändler bezüglich des notwendigen Feuerstätten-Austauschs. Neue, moderne Marken-Produkte unterschreiten die geltenden Umwelt-Grenzwerte deutlich, brennen mit viel weniger Holz und sind auch deutlich günstiger im Unterhalt als alte Anlagen. Lesen Sie hierzu auch die Argumente des HKI (Industrieverband Haus-, Heiz und Küchentechnik), die für einen Austausch des Ofens sprechen: Link HKI
  • Um den Schritt in die richtige Richtung zu unterstützen, offeriert Attika aktuell in Deutschland beim Kauf eines bionic fire™ EVO oder bionic fire™ STUDIO eine Umwelt-Prämie von € 1‘000.-bionic fire™ ist der sauberste Kaminofen der Welt mit kaum mehr messbaren Emissionswerten. Ihr lokaler Attika - Fachhändler macht Ihnen gerne ein Angebot.

Übrigens:
Für Feuerungsanlagen, die nach 1984 in Betrieb genommen wurden, verlangt die Bundesimmissionsschutzverordnung (BlmSchV) frühestens bis Ende 2020 Massnahmen. Je nach Alter einer Feuerstätte kann es aber sowohl ökologisch als auch ökonomisch durchaus sinnvoll sein, schon jetzt an einen Austausch zu denken. Wir verweisen an dieser Stelle noch einmal auf die Argumente des HKI (Industrieverband Haus-, Heiz und Küchentechnik), die für einen Austausch älterer Feuerstätten sprechen: Link HKI

RED DOT AWARD 2017 für VIVA L SERIE

Beitrag vom: Tue, 25.04.2017

Darauf sind wir richtig stolz! Unsere VIVA L Serie wurde für ihr Produkt Design mit dem Red Dot Award 2017 ausgezeichnet. Der Red Dot Award gilt als einer der weltweit renommiertesten Preise für Design und Innovation.

Die unabhängige und internationale Fachjury anerkennt die hohe Design-Qualität der VIVA L Serie und schreibt in ihrer Begründung: "Dank kundenindividueller Produktion bieten die Kaminöfen der VIVA L Serie viele Gestaltungsmöglichkeiten und werden so unterschiedlichen Ansprüchen gerecht."

Und genau dafür haben wir für die VIVA L Serie das Customized-Konzept entwickelt. Dank diesem kann bei VIVA 160 L, VIVA 120 L und VIVA 100 L aus vielen Komponenten ein individueller Kaminofen, zum persönlichen Stil passender Kaminofen zusammengestellt werden. Die verschiedenen Komponenten können in unserem Kaminofen-Konfigurator online konfiguriert werden. Verändern Sie die Farbe und alle anderen sichtbaren Optionen wie Seitenfenster, Glastüren, Deckplatten usw. nach Ihrem eigenen Geschmack bis Sie Ihren Traumofen gefunden haben…!

TIPPS ZUM KAUF EINES KAMINOFENS

Beitrag vom: Tue, 11.04.2017

Eine grosse Auswahl an Kaminöfen mit unterschiedlicher Qualität, Eigenschaften und Design sind heutzutage erhältlich. Diese Tipps sollen eine Unterstützung beim Kauf eines Kaminofens bieten.

 

Qualitätsmerkmale

  • Verschaffen Sie sich einen Überblick über die Gesamt-Verarbeitung des Kaminofens. Steht der Ofen stabil, ist die Keramikglasscheibe dicht montiert, gibt es ein Aschenfach und kann dieses einfach entleert werden, wie ist die Luftregulierung gelöst, wird der Türgriff während des Betrieb des Ofens heiss und wie kann der Ofen angeschlossen werden.
  • Sehr gute Qualität erkennen Sie meist an der Kaminofen-Tür. Lässt sich diese leicht und bequem öffnen, schliessen und verriegeln? Liegt der Türgriff bequem in der Hand? Fällt die Tür leise ins Schloss oder scheppert es?
  • Werfen Sie auch einen Blick in den Brennraum. Wie ist dieser beschaffen? Als Qualitäts-Material wird Vermeculite oder Skamol für den Brennraum empfohlen. Hersteller von Qualitäts-Brennräumen verwenden oft strukturierte Skamol-Oberflächen, um die saubere Verbrennung zu unterstützen
  • Verfügt der Kaminofen über die Zulassung DIN EN 13240 und die CE-Kennzeichnung?

 

Eigenschaften des Kaminofens

  • Soll der Ofen die Zentralheizung im Winter unterstützen oder möchten Sie durch das Feuer einfach nur mehr Gemütlichkeit. Die Heizleistung des Kaminofens gibt Ihnen darüber Auskunft. Ihr Fachhändler berät Sie gerne, welche Heizleistung Sie für die Grösse des vorgesehenen Raumes und Ihr Heiz-Bedürfnis benötigen.
  • Ein weiterer Wert ist der Wirkungsgrad, welcher in Prozent angegeben wird. Dieser zeigt das Effizienz-Verhältnis zwischen der zugeführten und genutzten Energie auf. Moderne Qualitäts-Kaminöfen haben einen Wirkungsgrad um 80% oder mehr.
  • Ein wichtiger Punkt ist ebenfalls der raumluftabhängige oder raumluftunabhängige Betrieb des Kaminofens. Damit das Feuer schön lodert, benötigt es Luft. Bei einem raumluftabhängigen Betrieb des Kaminofens wird die Luft direkt vom Aufstellraum bezogen. Bezieht hingegen das Feuer die Luft über eine Frischluftzufuhr von Draussen, spricht man vom raumluftunabhängigen Betrieb des Ofens. Dies wird vor allem bei Niedrigenergie- und Passivhäusern eingesetzt. Bei fast allen Attika Kaminöfen kann mittels AIR-System der Kaminofen raumluftunabhängig betrieben werden.
  • Die Regelung der Luftzufuhr beim Einfeuern und während des Brennvorgangs wird je nach Ofenmodell manuell oder automatisch eingestellt. Entscheiden Sie für sich, ob Sie lieber die Luftzufuhr selbst von Hand einstellen oder dies der automatischen Abbrandsteuerung (CleverAIR) überlassen möchten. Seitens des Gesetzgebers ist eine Tendenz in Richtung Automatik erkennbar (z.B. Umweltförderung Tirol, Österreich).

 

Design und Funktion
Über Geschmack lässt sich bekanntlich streiten. Somit ist Wahl des Designs eines Kaminofens eine persönliche Entscheidung. Nebst der Form, dem Material (Stahl, Speckstein, Keramik, etc.), der Farbe der Lackierung, gibt es auch technische Funktionen wie Drehkonsole, zusätzliches Speicher-Modul©, Konvektionsluftschieber und vieles mehr, über das man je nach Bedürfnis wählt. Ein gutes Beispiel für grosse Variantenvielfalt ist die preisgekrönte VIVA L Serie von Attika.

Installation und Service
Eine fachgerechte Installation und regelmässiger Service des Ofens durch einen qualifizierten Fachhändler ist ebenfalls ein wichtiger Faktor. So werden Sie lange Freude an Ihrem Kaminofen haben.

CUSTOMIZED: DAS NEUE KAMINOFEN-KONZEPT, DASS ES NUR BEI ATTIKA GIBT

Beitrag vom: Fri, 17.02.2017

Dank dem Customized Konzept von Attika haben Sie alle Freiheiten, das Design Ihres Holzofens selbst in die Hand zu nehmen. Bei der Kaminofen Serie VIVA L zum Beispiel stellen Sie aus einer ganzen Reihe von frei kombinierbaren Komponenten Ihren Ofen so zusammen, wie er Ihnen am besten gefällt und wie er ideal zu Ihrem individuellen Einrichtungsstil passt. So wird jeder VIVA L zu einem ganz persönlichen Kaminofen-Einzelstück, zugeschnitten auf Ihre individuellen Bedürfnisse. Insgesamt ergeben sich 3‘456 Kombinationsmöglichkeiten.
 

Was kann ich im Rahmen des Customized Konzepts für VIVA L alles frei wählen?

  • Die Kaminofen-Höhe: VIVA 160 L ist 160cm,  VIVA 120 L 120cm und VIVA 100 L 100cm hoch
  • Die Kaminofen-Farbe: Schwarz, Weiss, Silber, Platin, Mokka oder Nickel
  • Den Kaminofen-Türgriff: 6 edle Türgriffe stehen zur Auswahl
  • Das Ausmass der Sicht auf das Kaminofen-Feuer: Mit oder ohne Seitenfenster
  • Die Kaminofen-Deckplatte: Deckplatte in Ofenfarbe, Edelstahl oder sogar in Speckstein
  • Die Kaminofen-Tür: Eine Vollglas-Feuerraumtür oder eine Stahltür in Ofenfarbe
  • Die Kaminofen-Drehkonsole: Drehbarer Kaminofen oder nicht
  • Die Steuerung der Luftzufuhr im Kaminofen: Manuelle Regelung der Luftzufuhr oder automatisch mit CleverAIR
  • Die Wärmespeicher-Leistung: Zusätzliches Speicher-Modul© für eine längere Wärmeabgabe

Sie sehen mit VIVA 160 LVIVA 120 L und VIVA 100 L kreieren Sie in allen Belangen IHREN Kaminofen.

Ihr lokaler Attika – Fachpartner berät Sie gerne bei der Auswahl der Komponenten oder besuchen Sie unsere Ausstellung am Hauptsitz in Cham, Schweiz.

PS: In reduziertem Umfang ist das Customized Konzept auch bei New PILAR Modellen anwendbar.

KAMINÖFEN UND KAMINEINSÄTZE MIT SAUBEREN SCHEIBEN: DIE SCHEIBENSPÜLUNG

Beitrag vom: Thu, 26.01.2017

Nebst gemütlicher Wärme ist der Anblick des flackernden Feuers im Kaminofen eine Wohltat. Eine grosse und vor allem möglichst freie Sicht auf die Flammen durch die Scheibe des Kamins ist somit erwünscht. Im Inneren des Feuerraums entstehen durch das Feuern naturgemäss Ablagerungen von Russ und Asche an der Scheibe. Ein cleveres System im Ofen sorgt aber für einen klaren Durchblick im Betrieb: Die Scheibenspülung.

Was muss man sich unter einer Scheibenspülung bei einem Holzofen vorstellen?
Im unteren Bereich des Kaminofens wird im Betrieb Aussenluft zugeführt und erwärmt. Durch ein raffiniertes Strömungssystem im Ofen wird die erwärmte Luft gezielt am Innern der Scheibe entlanggeführt. Dieser heisse Luftstrom verbrennt die Ablagerungen auf der Scheibe und „spült“ diese weg. Ein Luftschleier legt sich über die Scheibe und schützt diese vor den Abgasen, was weitere Russrückstände verhindert. Im Feuerungsraum sollte eine Temperatur von rund 500 Grad erreicht werden, dass die Russpartikel vollständig verbrennen. Nebst der Temperatur haben die richtige Bedienung des Kaminofens, geeignetes Brennholz und die Abgasanlange einen Einfluss auf eine einwandfrei funktionierende Scheibenspülung. Angaben dazu finden Sie in der Bedienungsanleitung Ihres Kaminofens.

Saubere Kaminofenscheiben sind eines der Qualitätsmerkmale der Premium-Kaminöfen von Attika Feuerkultur. Alle Attika – Kaminöfen sind mit der Scheibenspülung ausgestattet und schenken Ihnen freie Sicht beim Geniessen des Feuers.

Sollte das Keramikglas Ihres Schwedenofens oder Kamineinsatzes dennoch einmal eine Reinigung benötigen, dann verwenden Sie handelsübliche Reinigungsmittel oder einen speziellen Keramikglas-Reiniger. Sprühen Sie das Mittel auf einen Lappen und nicht direkt auf die Scheibe, um Schäden an der Türdichtung durch das Mittel zu verhindern. Ein guter Tipp und eine umweltschonende Variante ist die Scheibenreinigung mit Asche: Tauchen Sie einen angefeuchteten Zeitungsknäuel in die kalte Asche und säubern damit die Scheibe. Wischen Sie mit einem sauberen Haushaltspapier nach.

Möchten Sie die Scheibenspülung bei einem Attika – Kaminofen oder Attika - Kamineinsatz in Aktion erleben, dann berät Sie ein Attika – Fachhändler in Ihrer Region sehr gerne.

Pages